Projekt „Volleyball in der Grundschule“ wird fortgesetzt

Auch in der neuen Saison nehmen wieder zwei Mannschaften des TVB an den Spielen der Hobbyligen des Volleyballkreises Krefeld/Viersen teil. Aller Voraussicht nach werden beide Teams die Spielzeit wohl ohne größere Personalprobleme absolvieren können.
Hubert Dortans, der langjährige Trainer der Mixed-1-Mannschaft, strebt mit seiner Truppe einen gesicherten Mittelfeldplatz in der 2.Hobby-Klasse an. Abteilungsleiter Jörg Ungerer trainiert weiterhin die Volleyballjugend und startet als Spielertrainer mit seinen jungen Mitspielern in der 4. Hobby-Klasse. Die Trainingszeiten unserer Volleyballmannschaften sind wie gehabt donnerstags von 18.30 bis 22.00 Uhr in der Boisheimer Turnhalle.

Die Volleyball AG in der Erich-Kästner-Schule wird in diesem Schuljahr von Jörg im Kontext der Zusammenarbeit Schule und Verein einmal im Monat angeboten. Leider muss er dabei diesmal auf die Unterstützung des Volleyballverbandes verzichten. Im vergangenen Schuljahr, damals noch mit Unterstützung des WVV, endete die AG mit einem
Turnier aller Schüler der Schuleingangsphase (Klassen 1 und 2) der Boisheimer Schule. Das war für die Kinder ein tolles Erlebnis.

Auch wenn die Volleyballer des TVB in der letzten Saison wieder zwei Mannschaften ins Meisterschaftsrennen der Mixed-Ligen des Kreises Krefeld/Viersen schicken konnten, steht nach wie vor in allen Volleyballgruppen der Spaß am Spiel im Vordergrund.
Seit nunmehr fast 15 Jahren spielt die Mixed-1-Mannschaft kontinuierlich in den oberen Hobby-Ligen eine gute Rolle. Spielertrainer Hubert Dortans hat es die ganzen Jahre immer wieder geschafft, eine konkurrenzfähige Mannschaft auf die Beine zu stellen. Auch die abgelaufene Spielzeit verlief wieder sehr ausgeglichen. Fast jeder Spieltag endete mit einem Sieg und einer Niederlage, schließlich landete das Team auf Platz fünf im Mittelfeld der Tabelle.
Nachdem Hermann Canter aus gesundheitlichen Gründen seinen Rücktritt aus dem Team erklären musste und Jörg Ungerer als Spielertrainer ins Mixed-2-Team gewechselt war, konnte der Kader durch die Zugänge von Ramona Andreas, Markus Wagner, Andreas Jansen und Carsten Herold verjüngt werden. Carsten Herold war vor einigen Jahren ausgezogen, um die Welt des Volleyballs kennen zu lernen und fand nun zur alten Liebe TVB zurück.
Die Mixed-2-Mannschaft besteht größtenteils aus Jugendlichen (außer Jörg) und hat sich im ersten Jahr im Seniorenbereich wacker geschlagen. Auch hier steht der Spaß (und den haben sie) an vorderster Stelle. Dass sie dazu noch wie schon in den vergangenen Jahren als Bodenwischer und Ballholer beim Bundesligaspiel des Moerser SC fungieren durften, war ein ganz besonderes Erlebnis für die jungen TVB-Volleyballer.
Der Donnerstag bleibt beim TVB der Volleyballtag. Zu den beiden etablierten Trainingszeiten der Jugend (18:30-20:00Uhr) und der Mixed-1-Mannschaft (20:00-22:00Uhr) bietet Abteilungsleiter Jörg Ungerer nun auch an diesem Tag für die Kinder der Erich-Kästner-Schule alle zwei Wochen eine Volleyball-AG an (11:30-12.30Uhr).
Mit ihren beiden Teams werden die Volleyballer des TVB sicherlich wieder optimistisch in die neue Saison gehen, wo natürlich trotz allen Ehrgeizes der Spaß am Spiel wieder im Vordergrund stehen wird.

Die 1. Frauenmannschaft ist zum Beginn der Saison 2013/2014 in die SG Oppum/Boisheim überführt worden.

SG Oppum/Boisheim
SG Oppum/Boisheim

Das war’s! Die Saison  2012/13 in der“ Kreisliga A“ ist Geschichte. Nach 18 Spieltagen müssen die Spielerinnen und die Verantwortlichen mit dem erreichten 4. Platz zufrieden sein, denn die Rückrunde gestaltete sich weitaus schwieriger als erwartet. Berufliche und verletzungsbedingte Ausfälle hatten dann sogar noch die Absage des vorletzten Spieles in Bockum zur Folge. Auch im letzten Spiel gegen den Meister und Aufsteiger TV Aldekerk standen uns wieder nur 9 Spielerinnen zur Verfügung. Wir verloren zwar mit 11 : 24, doch dem Spielverlauf entsprach dieses Ergebnis nicht. Zu viele klarste Möglichkeiten wurden vergeben und das Aluminium stand auch recht oft im Wege. Aber egal. Die Mannschaft verabschiedete sich mit einem ordentlichen Spiel, der besten Abwehr und dem allerdings „schlechtesten“ Angriff aus dieser Saison. Diese mangelnde Chancenverwertung kostete mit Sicherheit einige Punkte bzw. einen besseren Tabellenplatz.

Doch was kommt jetzt?  Die „Antiken“ Brigitte Jansen, Christa Klingen und Rita Fregien stehen neben den verletzten Tanja Stöcker und  Heike Klingen definitiv nicht mehr zur Verfügung.  Die Neuzugänge des letzten Jahres haben sich schon im Verlauf der Saison zurückgezogen.  Dieser nun dünne Kader wird im Moment nur durch Barbara Toerschen und Jasmin El Miri verstärkt. Ob das allerdings für die neue Saison reicht ist fraglich. Die „jungen Wilden“ wollen es jedenfalls versuchen.

Vielleicht finden ja doch noch Spielerinnen den Weg zum TV Boisheim, um die Tradition des Frauen-Teams aufrecht zu erhalten!!!  Also Leute auf geht’s,  der Spaß am Handballsport steht im Vordergrund!

Die Entwicklung bei den TVB-Volleyballern ist nach wie vor von großer Kontinuität geprägt.

Seit vielen Jahren steht Jörg Ungerer nun schon an der Spitze seiner Abteilung, deren Geschicke er mit viel Umsicht und frei von jeglicher Hektik bestimmt.

Das Mixed-Team ist sowieso fast ein Selbstläufer, auch wenn einige Akteure nun ein wenig in die Jahre gekommen sind. In der Hobbyliga 2 des Volleyballkreises Krefeld-Viersen werden unsere Aktiven wohl auch in diesem Jahr mit dem Abstieg nichts zu tun haben. Spielertrainer Hubert Dortans strebt mit seinem Team einen gesicherten Mitteplatz an, der wohl zu Saisonende erreicht werden kann, wenn die Mannschaft bis dahin nicht durch zu viele Ausfälle noch entscheidend geschwächt wird. Man wird eben nicht jünger!

Im Jugendbereich hat es Jörg immer wieder geschafft, junge Volleyballer an den Spielbetrieb heranzuführen. Das im letzten Jahr gebildete U-14-Jungen-Team spielt auch in dieser Saison weiter. Da einige Gegner jedoch ihre Teams wegen Personalmangels zurückgezogen haben, besteht ihre Gruppe in diesem Jahr nur aus fünf Mannschaften. Die Saison begann für die jungen Volleyballer daher erst Ende November.

Am ersten Spieltag gab es einen 3:0-Sieg gegen die SG Holzheim und eine 0:3-Niederlage gegen den Rheydter TV. Mit 21:25, 18:25 und 21:25 fiel diese Niederlage jedoch knapper aus als es das reine Satzergebnis wiederspiegelt. Trainer Jörg war deshalb auch mit der Leistung seiner Schützlinge sehr zufrieden.

Für alle großen und kleinen Volleyballer gab es vor Saisonbeginn neue Trainingsanzüge vom Verein. Zu Weihnachten werden dann die Jugendlichen wahrscheinlich wieder ein Bundesligaspiel des Moerser SC besuchen, während die Mixed-Gruppe sich zu einem gemütlichen Beisammensein (inklusive „Leichter Kost“) treffen wird.

Trainingstag für die Volleyballer ist weiterhin der Donnerstag. Von 18.45 Uhr bis 20.00 Uhr

trainiert Jörg Ungerer die Jugendlichen und von 20.00 Uhr bis 22.00 Uhr „tummeln“ sich die Mixed-Volleyballer in der Halle der Erich-Kästner-Schule. Einige von ihnen machen dies nun schon seit fast 20 Jahren. Wenn das nicht für Kontinuität spricht?

Schöne Erfolge für die Jugend

Rückblickend können die Volleyballer des TVB mit der jetzt beendeten Spielzeit durchaus zufrieden sein. Zwei Mannschaften waren zur Spielrunde gemeldet, eine U-14-Mannschaft in der Jungen-Bezirksliga und das seit langen Jahren etablierte Mixed-Team, das nach dem Abstieg in der vergangenen Saaison nun in der Staffel 2 des Kreises Krefeld.Viersen an den Start ging.

Die Mixed-Mannschaft kämpfte über weite Strecken mit Besetzungsproblemen. Dazu kam auch etwas Pech in einigen Begegnungen. Allein fünf Siele verlor man recht unglücklich im Tiebreak (5.Satz). Wäre es ein wenig besser gelaufen hätte das Team von Spielertrainer Hubert Dortans statt 10 am Ende der Saison 20 Pluspunkte auf dem Konto gehabt. So landete man in der Abschlusstabelle mit 10:22 Punkten auf dem 7.Platz. Mit den liegen gelassenen Punkten hätte man auch Tabellendritter werden können.

Die erstmals gemeldete U-14-Mannschaft schlug sich entgegen anfänglicher Befürchtungen ihres Trainers Jörg sehr gut. (Weiteres im Bericht in dieser TurBo-Ausgabe). Eine Fahrt zum Bundesligaspiel des Moerser SC in Mülheim und ein tolles Familienfest in der Boisheimer Turnhalle rundeten die Saison für die Volleyballer ab.

Auch in dr nächsten Spielzeit will man wieder mit zwei Teams an den Start gehen. Im Sommer wird fleißig trainiert. Die teailnahme an einigen Feldturnieren ist ebenfalls geplant und die Volleyballer werden auch wieder bei der familienfahrt federführend beteiligt sein.

Zurzeit gibt es bei den Volleyballern des TVB wieder drei Trainingsgruppen, die sich jeden Donnerstag in der Halle der Erich-Kästner-Schule treffen. Die kleinen Volleyballer bis 12/13 beginnen von 15.45 Uhr bis 16.45 Uhr, die 13/14jährigen sind dann von 19.00 Uhr bis 20.00 Uhr in der Halle. Beide Gruppen werden von Abteilungschef Jörg Ungerer betreut. Danach folgt dann das Mixed-Team von 20.00 Uhr bis 22.00 Uhr

Rückblick auf die Saison der männlich U14

Das männliche U-14 Team ist die jüngste Mannschaft, die die Volleyballabteilung des TVB jemals zum Spielbetrieb gemeldet hat. Als uns dann Ende August 2010 die Staffeleinteilung zugeschickt wurde konnte es einem nur Angst und Bange werden, als da so Mannschaften wie der Moerser SC, Verberger TV, TV Voerde usw. (…im Volleyball keine Unbekannten) auftauchten.

 

Nichts desto trotz versuchten wir meist in fremder Umgebung unser Glück, da die Boisheimer Halle zu Anfang des Jahres wegen Hallensperrungen, Karneval etc. nur selten zur Verfügung stand. Aber entgegen meiner Erwartungen spielten die Boisheimer Jungs eine Supersaison, und das obwohl wir auch noch Spieler aus den jüngeren Jahrgängen einsetzen mussten, um überhaupt eine spielfähige Mannschaft zu stellen.

Da müssen die Zwillinge Tom und Tim Buscher, Jan Dizdarevic und das„Küken“ Moritz Paul (Jahgang 2000) erwähnt werden, die sich toll entwickelten und dazu gegen die Älteren immer mithalten konnten.

 

So wurden dann zwei Spiele gewonnen und auch gegen die übrige starke Konkurrenz spielte man oft sehr überzeugend. Vergessen möchte ich auch nicht Janneck In het Panhuis, Marcel Sorek und Janis Ungerer, die als 98er eine bärenstarke Spielzeit absolvierten. Letzterer bekam sogar eine Einladung zum Kreisauswahltraining der Jahrgänge 97/98. Vielen Dank Jungs für das schöne Jahr und auch an die Eltern für Eure tolle Unterstützung (Fahren, Anfeuern, Trösten oder einfach mal sich Mitfreuen!!!!!), macht alle weiter so!

 

Eine Weihnachtsfahrt zum Volleyballbundesligaspiel vom Moerser SC und ein Saisonabschlussfest in und an der Turnhalle rundeten diese Saison dann ab. Nun hoffe ich, dass wir zur nächsten Runde wieder eine Jungen-Mannschaft melden können, um die im Moment nur trainierenden Kinder, wie Lukas Tichy, Jan Bünder, Finn und Moritz Janzik auch mit in das Team einzubauen.

Also, wir sehen uns in der Halle, wo neue Kinder immer gern gesehen sind.

 

Jörg Ungerer

Spielberichte Mixed Mannschaft Saison 2010/11:


1.Spieltag (Sonntag 26.09.2010/Anrath):

Am ersten Spieltag mussten wir das Eröffnungsmatch gegen die 1. Mannschaft der SG Dülken bestreiten. Nach einigen Höhen und Tiefen, die nicht an Kampfgeist mangelten, stand es nach vier Sätzen 2:2 und es kam zum Tie-Break. Leider schien uns die Puste auszugehen und wir hatten keine Tugenden mehr, um das Spiel zu unseren Gunsten zu entscheiden. So verloren wir am Ende 2:3 nach Sätzen!!!!!!!

Das zweite Spiel vergeigten wir dann ohne Kraft und Mumm gegen den vermeintlich leichteren Gegner, TV Anrath,  mit 0:3 und der Erkenntnis uns im ersten Spiel völlig verausgabt zu haben.

Aufstellung: Hubert Dortans, Hermann Canter, Martin Rebischke, Frank Nolte, Gabi Tichy, Eva Vogel, Annette Brunen, Ingrid Klatt


2.Spieltag (Sonntag 24.10.2010/Boisheim):

An unserem Heimspieltag traten wir im ersten Spiel gegen die TS St.Tönis an. Der erste Satz verlief sensationell, wir machten kaum Annahmefehler, fast jeder Angriff saß und so konnten wir diesen mit 25:15 für uns entscheiden. Aber alles was wir im ersten Satz richtig gemacht hatten, lief im Zweiten verkehrt und leider verloren wir dieses Spiel mit 13:25. Im dritten Satz versuchte unser Trainer Hubert durch zwei Auswechslungen die richtige Spur wiederzufinden, aber letztendlich gelang die Wende nicht und wir mussten uns 14:25 geschlagen geben. Durch einen weiteren Wechsel auf der Mittelblockerposition begünstigt, kämpften wir uns in das Spiel zurück und glichen nach 2:2 in Sätzen aus. Und es kam wie es in dieser, unseren, Situation kommen musste, trotz 13:10 Führung verloren wir den Tie-Break mit 13:15, und das nach fünf starken Angaben eines St.Tönisaniers.

Diesmal ließen wir die Köpfe nicht hängen und unsere ersten „Sechs“ spielten sich gegen den nächsten Gegner aus Fischeln in einen wahren Rausch. Ohne Auswechslungen überfuhren sie unseren Gegner mit 3:0 Sätzen und 75:37 Punkte. Erster Sieg und hoffentlich eine Initialzündung für die Saison!

Aufstellung: Hubert Dortans, Hermann Canter, Martin Rebischke, Frank Nolte, Jörg Ungerer, Gabi Tichy, Eva Vogel, Julia Kuhnen

Was zunächst nach einem krassen Widerspruch klingt, gilt für uns Boisheimer Volleyballer dennoch – und nicht nur für die letzte Saison. „Wie kann das?“ wird sich jetzt der geneigte Leser fragen.

Eigentlich ist es ganz einfach. Denn das Motto unserer maßgeblich auf Breitensport ausgelegten Mannschaftsaktivitäten ist: Jeder gibt sein Bestes und freut sich mit der Mannschaft über Gelungenes. Dass wir uns über eigene Fehler ärgern, ist dabei verständlich, kann uns aber die Freude am Sport nicht vermiesen. So gesehen war auch die letzte Saison keine verlorene Zeit und wir freuen uns, dass wir in den letzten drei Jahren, in denen die Mixed 1 in der obersten Klasse mitspielen konnte, so manchem vermeintlichen Favoriten ein Bein stellen oder zumindest den ein oder anderen Satz abnehmen konnten. Wir hatten meist ungeheuren Spaß bei den Spielen, der uns als Mannschaft nur noch enger zusammen geschweißt hat.

In der Mannschaft spielen wir nunmehr seit über 15 Jahren mit einem weitgehend unveränderten Kernteam zusammen. Dass wir immer noch motiviert in die Saison gehen und uns so manchen Muskelkater holen, zeigt uns, dass unser Motto richtig ist. So gehen wir auch in die neue Saison. Dabei freuen wir uns besonders auf die neuen Mannschaftskameraden, die z.T. aus der Jugendmannschaft stammen oder die nach längerer Pause uns wieder unterstützen wollen, einen gepflegten Ball zu spielen. Die Pause zur nächsten Spielzeit (Beginn Ende September) wollen wir mit dem Training (Donnerstag, 20:00 bis 22:00 Uhr) und mit der Teilnahme an mehreren Turnieren überbrücken. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, die Halle zu füllen und sich sportlich zu betätigen – auch wenn man nicht an einem festen Spielbetrieb teilnehmen möchte.

Durch zahlreiche Teilnahme und regelmäßiges Training sollte dann auch die nächste Saison mit hoher Zufriedenheit aller Beteiligten enden und – wer weiß – vielleicht auch etwas erfolgreicher verlaufen.

Mit sportlichen Grüßen

Hubert Dortans

Zwölf Jugendmannschaften von sechs Vereinen aus dem Kreis Viersen fanden sich am 13.06.2009 in Boisheim ein, um an einem Freiluft-Volleyballturnier teilzunehmen. Bereits zum dritten Mal hatte die Sportjugend im Kreissportbund Viersen dazu eingeladen.

  

Anlässlich seines 75jährigen Bestehens hatte der Turnverein Boisheim diesmal die Organisation übernommen und auf dem Boisheimer Bolzplatz an der Kapellenstraße zwei Rasenfelder hergerichtet. Die Jugendlichen, die in zwei Altersklassen antraten, ließen bereits sehr ansehnliche Spielzüge erkennen. Es gab bei herrlichem Sommerwetter viele interessante Spiele, bei denen die Mannschaften mit viel Freude und Engagement zur Sache gingen. In den Finals dominierten die beiden Teams der VSF Amern trotz tapferer Gegenwehr auf Seiten der jeweiligen Kontrahenten. So wurden folgende Plätze belegt:

Jugendliche der Jahrgänge 1991-1993:             1. VSF Amern, 2. VT Kempen, 3. ASV Süchteln

Jugendliche der Jahrgänge 1994 und jünger:      1. VSF Amern, 2. LG Viersen, 3. VT Kempen

Abschließend bleibt festzustellen, dass sowohl das Wetter als auch der Gesamtrahmen in Boisheim passten. Es zeigte sich, dass die Jugendarbeit im Kreis Früchte trägt. So macht Volleyball Spaß und Lust auf mehr. Wir wünschen allen jugendlichen Volleyballern weiterhin Freude, Erfolg und vor allem Gesundheit bei der Ausübung ihres Sports.

Nachdem jetzt auch das letzte Saisonspiel gespielt ist steht fest, dass die Mixed-Mannschaft des TVB in der Tabelle den sechsten Platz verteidigen konnte. Damit hat sie im Vergleich zum Vorjahr ihre Platzierung beibehalten. Auch im Kreispokal war es eine überaus erfolgreiche Teilnahme. Mit dem zweiten Platz vollbrachte die Mannschaft eine nicht zu erwartende Leistung.

Das alles lässt für die neue Saison hoffen. Auch wenn im letzten Jahr nicht immer alle mit erhobenem Kopf vom Feld gingen, so war die Moral und Willensstärke durchweg ausgeprägt. Auf diesen Zusammenhalt der Mannschaft vertrauend, gehen wir jetzt zunächst einmal in die Saisonpause, die auch zur Vorbereitung genutzt werden soll. So wird das Training donnerstags die Grundlage für die Entwicklung in der näheren Zukunft bilden. Entscheidend wird auch sein, wer als Spieler zur Verfügung stehen wird und auch wie es mit der Gesundheit innerhalb der Mannschaft bestellt ist. Bleibt zu hoffen, dass die krankheitsbedingten Ausfälle nicht die Anzahl und Heftigkeit der letzten Saison erreichen werden.

Auf diesem Weg möchten wir uns mit einem herzlichen Dank für die jahrelange Unterstützung bei Spielen und deren Organisation von Rita Eiseinblätter verabschieden, die aufgrund ernsthafter gesundheitlicher Probleme mit dem Volleyball aufhören musste. Wir würden uns freuen, wenn sie uns bei dem ein oder anderen Spiel des TVB anfeuern könnte und ist immer willkommen.

Für diejenigen, die Volleyball als Breitensport entdecken wollen – auch wenn zunächst vielleicht nicht daran gedacht wird, im Spielbetrieb mitzuwirken – steht natürlich auch der Donnerstag als Trainingstermin zur Verfügung. Wir laden herzlich dazu ein, einmal „schnuppern“ zu kommen und – wer weiß – vielleicht ein neues Hobby zu finden.

Es grüßt die Volleyball-Mixed-Truppe

Auch wenn es noch einen Spieltag am 25.04.2009 in Krefeld gibt, den das Mixed-Team bestreitet, steht schon vorzeitig der Klassenerhalt fest. Das war zwischenzeitlich nicht ganz so zu erwarten, da einige Spielerausfälle während der Saison den Kader doch schrumpfen ließen. Dennoch wurde die Mannschaft in der Rückrunde immer spielstärker und konnte sich so in der höchsten Mixed-Klasse etablieren.

Auch im Kreispokal sind bislang alle Gegner bezwungen worden. Nun steht das erste Mal für die Mannschaft das Finale an. Es geht dabei gegen MTV Krefeld II.  Der genaue Spieltermin im Mai steht bislang noch nicht fest.

Nun heißt es, sich bereits frühzeitig für die kommende Saison vorzubereiten und möglichst wiederum den Klassenerhalt zu schaffen. Um den Mannschaftskern, bestehend aus Ingrid Klatt, Julia Kuhnen, Gabi Tichy, Eva Vogel,  Armin Barknecht, Hermann Canter, Hubert Dortans und Martin Rebischke, werden auch weiterhin Frank Nolte und Jörg Ungerer einspringen, sobald es personell eng wird. Sollte die eine oder andere Spielerin darüber hinaus Interesse haben, in netter Atmosphäre am Training und am Spielbetrieb teilzunehmen, ist sie herzlich gerne willkommen.