Große Personalprobleme – und ein überraschender Sieg

Auch die beiden letzten Spieltage vor der dreiwöchigen Herbstpause standen bei den Boisheimer Handballmännern einmal mehr unter dem Motto „Hauptsache durch“. Besonders am vierten Spieltag setzte es deftige Niederlagen, wobei man allerdings hinzufügen muss, dass die jeweiligen Gegner zu den Titelanwärtern in den Klassen gehören.

Tolle Leistung: Keeper Lukas Stöcker

Mit nur sieben etatmäßigen Stammspielern trat die 1.Herrenmannschaft bei der Ersten von Gemania Oppum an. Am Tag vor dem Spiel musste auch noch Spielertrainer Nils Hagemann aus privaten Gründen absagen. So mussten Andreas Peters, Yannick van Kessel und Justin Lankes nach ihrem Spiel in der 2.Mannschaft an diesem Samstag noch ein zweites Mal ran. Die 15:33 Niederlage war deshalb unvermeidlich. Zuvor musste die 2.Herrenmannschaft bei der zweiten Vertretung von VT Kempen in kleiner Besetzung (insgesamt 9 Spieler und ohne etatmäßigen Keeper) antreten und kassierte dort eine deftige 22:46 Niederlage. Torschützen 1.Mannschaft: Adrian Feger 6, Stefan Feldt 4, John Baude 2, Nils van Kessel, Philipp Klöfers und Leon Kamp je 1, Torschützen 2.Mannschaft: Justin Lankes 7(1), Yannick van Kessel 4, Andreas Peters und Stefan Hinzmann je 3, Thomas Hinzmann und Dirk Ziemke 2, Bernd Notz 1

Am ersten Oktoberwochenende traf die dezimierte 1.Herrenmannschaft wiederum ohne Nils Hagemann auf einen weiteren Titelaspiranten. Gegen den TV Anrath fehlte es vor allen Dingen im Angriff an Durchschlagskraft. Daran änderte auch die Tatsache nichts, dass Oliver Cohn zum ersten Mal seit über einem Jahr wieder für den TVB auflief. In der Abwehr konnte endlich wieder auf den Chef Markus Jansen zurückgegriffen werden. Auch Dank einer überragenden Leistung von Keeper Lukas Stöcker ließen die Boisheimer in der ersten Hälfte gegen die schnellen Anrather nur neun Treffer zu. Dem standen aber nur fünf (!) eigene Treffer gegen eine „herzhaft knüppelnde“ Gästedeckung entgegen.

Acht Tore für die 2.Mannschaft – Spielertrainer Stefan Hinzmann

Der vier Tore Halbzeitrückstand konnte auch wieder Dank einiger toller „Saves“ von Lukas bis zum 13:17 in der 51.Minuten gehalten werden. Dann ließen bei der Boisheimern Kraft und Konzentration nach. Es kam zu mehreren Ballverlusten und daraus resultierenden Tempoangriffen der Anrather, die das Ergebnis in den letzten Spielminuten schließlich auf 15:23 schnellen ließen. Torschützen: Stefan Feldt 6(3), Lars Dortans 3(1), Adrian Feger und Nils van Kessel je 2, Sven Janssen und Oliver Cohn je 1

Für eine Überraschung sorgte dagegen die zweite Herrenmannschaft, die die allerdings ebenfalls personell arg gebeutelte dritten Vertretung des ASV Süchteln nach einer spanndenden Begegnung knapp mit 22:21 besiegen konnte . Torschützen. Stefan Hinzmann 8, Dirk Ziemke und Sebastian Foit je 4, Justin Lankes und Bernd Notz je 2, Yannitz van Kessel und Thomas Hinzmann je 1

Während die 2.Herrenmannschaft des TVB spielfrei war, gab es für die erste Herrnvertretung auch aufgrund erneuter Personalprobleme eine glatte 21:28 Niederlage gegen Adler Königshof 4. Die Boisheimer Damen hingegen konnten in einer spannenden Begegnung ihre Spitzenposition in der Kreisliga A durch einen 17:14 Erfolg gegen den Hülser SV festigen.  (siehe Handball – Frauen aktuell)

TV Boisheim 1 – Adler Königshof 4  21:28

Im dritten Saisonspiel hatten die Boisheimer Männer wieder große Personalprobleme. Neben den schon vorher bekannten Ausfällen von Sven Janssen, Timo Lommen und Nils van Kessel (berufs- oder urlaubsbedingt) mussten kurz vor dem Spiel auch noch Markus Jansen und Leon Kamp krankheitsbedingt absagen. Aus der 2.Mannschaft rückten dafür  Jan Adrians und Simon Borg nach.

Gegen die routinierten Königshofer konnte die Boisheimer Rumpftruppe in der ersten Halbzeit jedoch noch recht gut mithalten. Das Unentschieden von 12:12 zur Halbzeit war aber auch der Tatsache zuzuschreiben, dass die Krefelder bei einigen Pfosten- und Lattentreffern viel Pech hatten. Im Angriff konnten die Boisheimer hingegen einige Tempogegenstöße durch John Baude und Jan Adrians erfolgreich abschließen.

Nach der Halbzeit erfolgte jedoch der Einbruch. Da man in der 1.Hälfte über weite Strecken mit der ersten Sechs durchspielen mussten, ließ die Konzentration vor allen Dingen im Torabschluss nach. Der durch eine Grippe ebenfalls geschwächte Spielertrainer Nils Hagemann ließ zu Beginn der 2.Hälfte einige hochwertige Chancen aus. Ebenso erging es  Rückraumspieler Lars Dortans. Lediglich Stefan Feldt erreichte in etwa seine Normalform.

Aus den vielen Fehlwürfen der TVB Männer ergaben sich immer wieder Tempomöglichkeiten für den Gegner, der seinen Vorsprung bis zur 48.Spielminute auf neun Tore (16:25) ausbauen konnte. Keeper Rico Mühlenbruch konnte einem in dieser Phase nur Leid tun. Durch eine starke Schlussviertelstunde mit vielen guten Paraden konnte Rico dazu beitragen, die Niederlage  in erträglichen Grenzen halten, sodass am Ende ein 21:28 auf dem Spielbericht stand.

Trotz der Personalprobleme wäre auch in diesem Spiel bei einer besseren Chancenverwertung mehr drin gewesen. Es bleibt zu hoffen, dass die Boisheimer Spieler die Quote ihrer erfolgreichen Torabschlüsse entscheidend steigern können, um in den nächsten Begegnungen wieder Siege einzufahren.

Torschützen: Stefan Feldt 5,  John Baude und Jan Adrians je 4, Adrian Feger und Lars Dortans je 3, Simon Borg und Philipp Klöfers je 1

Nur die 1.Herren patzten

Auch am zweiten Spieltag der neuen Saison hatten alle drei TVB Handballteams die Möglichkeit verlustpunktfrei zu bleiben. Dies scheiterte jedoch an der 1.Herrenmannschaft, die mit einer recht desolaten Leistung bei der 2.Vertretung von Germania Oppum mit 24:25 unterlag. Die Frauenmannschaft liegt nach ihrem 19:16 Erfolg beim TV Jahn Bockum sogar vorübergehend an der Tabellenspitze der Kreisliga A.  Auf dem 2.Platz der Kreisliga B steht nun unsere 2.Herrenmannschaft, die sich mit einem knappen 22:21 bei den 3.Herren der Turnerschaft Grefrath durchsetzen konnte.

DJK Germania Oppum 2 – TV Boisheim1  25:24 (12:11)

Manchmal kann man sich im Sport nur selbst schlagen. Ein solches Erlebnis hatten unsere 1.Herren am Sonntagmorgen in Oppum. Dabei begann das Team konzentriert und mit viel Spielfreude und führte in der 13.Spielminute bereits mit 7:3. Doch dann kam Sand ins Getriebe und die Oppumer fanden ein ums andere Mal mit ihrem unorthodoxen und teilweise auch technisch unsauberen Angriffsspiel den Weg durch unsere mit Markus Jansen und Yannick van Kessel neu formierte Abwehrmitte. Dort wurde vor allen Dingen der in der Vorwoche überragende Christian Wefers stark vermisst. Da in der Folge wieder mal viele Chancen ausgelassen wurden, führten die Oppumer zur Halbzeit mit 12:11.

Auch in den ersten Viertelstunde der 2.Halbzeit bekamen die Boisheimer ihre Nerven nicht in den Griff, so dass der Rückstand 12 Minuten vor Schluss auf vier Tore angewachsen war. Für den entnervten Lukas Stöcker kam nun Rico Mühlenbruch ins Tor und nach einer Auszeit übernahm unser Team dann wieder das Spiel. Kraft und Konzentration der Oppumer ließen nun stark nach. Trotzdem gelang es den Spielern um Spielertrainer Nils Hagemann nicht, den Rückstand entscheidend zu verkürzen.

So lagen die Boisheimer vier Minuten vor Spielende immer noch 24:20 zurück. In der auch durch seltsame Entscheidungen der Schiedsrichter bedingten hektischen Schlussphase kam unser Team noch einmal bis auf ein Tor heran. Wiederum war es gegen Spielende die schwache Chancenverwertung, die den Ausgleich oder sogar den Sieg letztendlich verhinderte.

Nach dem Spiel waren sich jedoch alle Boisheimer Akteure einig, dass man an diesem Morgen zwei Punkte verschenkt hatte.

Torschützen: Stefan Feldt 7, Nils Hagemann 4/2, Philipp Klöfers und Markus Jansen je 3, Lars Dortans und John Baude je 2, Leon Kamp, Adrian Feger und Sven Janssen je 1

 

 Turnerschaft Grefrath 3 – TV Boisheim 2  21:22 (11:14)

 

Diesmal im Tor Oldie Stefan Bröcker

Unsere zweite Vertretung wusste auch in ihrem zweiten Saisonspiel über weite Strecken zu überzeugen. Das Team erwischte einen guten Start und lag schon nach fünf Spielminuten mit 4:1 in Führung. Vor TVB-Oldie-Keeper Stefan Bröcker, der den aus privaten Gründen verhinderten Christoph Hammes diesmal vertrat, stand die Abwehrformation in der ersten Hälfte sehr stabil. Auch im Angriff zogen die Boisheimer eine zielstrebiges Spiel auf, so dass man den Drei-Tore-Vorsprung bis zum Halbzeitstand von 14:11 halten konnte.

Nach der Halbzeit konnten Jan Adrians mit zwei Treffern und Dirk Ziemke den Vorsprung auf sechs Tore ausbauen. Wie schon in der Vorwoche ließ bei den Boisheimer Akteuren danach die Konzentration stark nach. Die Folge waren 1:7 Tore und in der 47.Minuten konnten die Grefrather zum 18:18 ausgleichen.

Als danach noch Dirk Ziemke einen Siebenmeter verwarf, drohte das Spiel zu kippen. In einer spannenden Schlussphase behielt das Boisheimer Team die Oberhand. Durch Tore des erstmals eingesetzten Henri Jörden, von Routinier Thomas Hinzmann und zum Abschluss noch zweimal von Jan Adrians sicherte sich das Team den knappen Sieg.

Sieht man von den jeweiligen Schwächephasen in der 2.Halbzeit ab, kann man aber mit dem Saisonstart der Boisheimer Reserve durchaus zufrieden sein.

Torschützen: Jan Adrians 5, Henri Jörden 4, Bernd Notz und Simon Borg je 3, Sebastian Foit 2, Yannick van Kessel und Thomas Hinzmann je 1

 

 

 

 

Guter Saisonauftakt der TVB-Handballer

Einen sehr guten Saisonauftakt erwischten die Handballerinnen und Handballer des TVB. Alle drei Teams konnten am Wochenende ihre Auftaktspiele gewinnen. Den Anfang machte am Samstagnachmittag die 2.Herrenmannschaft mit einem knappen 26:25-Sieg gegen die zweite Vertretung des Hülser SV. Danach gewann die 1.Männervertretung gegen Turnerschaft Grefrath 2 mit 17:13. Am Sonntag ließen unsere Damen einen überlegenen 19:5-Kantersieg gegen die 2.Damen von Germania Oppum folgen.

TV Boisheim 1 – Turnerschaft Grefrath 2  17:13 (8:10)

Die 1.Handballmäner begannen das Spiel ohne die Stammspieler Timo Lommen, Sven Janssen und Nils van Kessel. Kurz vor dem Anpfiff meldete sich dann noch Linksaußen Philipp Klöfers ab. So durften Simon Borg und Jan Adrians nach ihrem Sieg mit der 2.Mannschaft noch einmal ran.

   Erfolgreiche Rückkehr: Stefan Feldt

Spieler der 2.Hälfte: Nils van Kessel

Das Endergebnis lässt schon erkennen, dass beide Abwehrreihen das Spiel über weite Strecken dominierten. Die neue Boisheimer Abwehrformation musste sich allerdings erst noch finden und weil man im Angriff in Ermangelung eine etatmäßigen Kreisläufers die nötige Durchschlagskraft vermissen ließ, lagen die Boisheimer zur Halbzeit mit 8:10 zurück.

Nils van Kessel  traf zur Halbzeit ein und brachte als Kreisläufer mehr Bewegung ins Angriffsspiel. Mit seiner Power konnte er zudem der Abwehr noch mehr Stabilität verleihen.  Auch die Abwehrchefs Markus Jansen und Christian Wefers trugen mit einer starken Leistung in der Abwehrmitte dazu bei, den gegnerischen Rückraum fast völlig auszuschalten.

Keeper Rico Mühlenbruch, unser Neuzugang aus Dülken, gab dazu noch einen überzeugenden Einstand, so dass man den Grefrathern in der zweiten Hälfte nur noch drei(!) Gegentreffer gestattete. Dieser Auftaktsieg darf  jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass das Angriffsspiel der Boisheimer  phasenweise  starke Mängel aufwies. Das Tempospiel klappte fast gar nicht und die Chancenverwertung  ließ  vor allen Dingen in der zweiten Hälfte noch viele Wünsche offen.

Erfreulich verlief die Rückkehr von Stefan Feldt, der nach langer Verletzungspause und anschließender Schulteroperation relativ schmerzfrei agieren konnte und vier Tore erzielte. Alles in allem gab es viele positive Ansätze, die trotz der wieder vorhersehbaren Personalprobleme in den nächsten Wochen einiges erwarten lassen.

Torschützen: Stefan Feldt 4, John Baude 3, Nils Hagemann, Lars Dortans und Nils van Kessel  je 2, Markus Jansen, Simon Borg, Leon Kamp und Adrian Feger je 1

 

11 Treffer: Jan Adrians

TV Boisheim2 – Hülser SV 2 26:25 (14:10)

Nach ihrem Abstieg aus der Kreisliga A konnte die 2.Herrenmannschaft den ersten Sieg nach 16 Monaten feiern. Das Team bot in der ersten Halbzeit eine kompakte Leistung und führte folglich bei Halbzeit mit 14:10 Toren. Überragender Angreifer war Jan Adrians mit insgesamt  11 Treffern.  Auch der nach langer Zeit wieder einmal aktive Sebastian Foit entwickelte viel Druck im Angriff und erzielte drei Tore.

Die Abwehr um Yannick van Kessel und die Routiniers Bernd Notz, Stefan und und Thomas Hinzmann stand in der ersten Halbzeit sehr stabil. In den letzten 20 Minuten ließ dann leider die Konzentration nach, so dass das Team nach einer 6-Tore Führung (19:13 in der 42.Minute) in der Schlussphase noch große Probleme bekam, den Erfolg nach Hause zu bringen. 

Bezeichnend war auch das Auslassen von zwei Strafwürfen bei einer Ein-Tore Führung in der 59.Minute. So war es am Schluss ein glücklicher Sieg, der aber durchaus höher hätte ausfallen müssen. Trotzdem gab der Sieg den Spielern die Gewissheit, dass man in dieser Saison wesentlich wettbewerbsfähiger sein wird als in der vergangenen Spielzeit.

Torschützen: Jan Adrians 11, Sebastian Foit und Bernd Notz je 3, Simon Borg, Stefan und Thomas Hinzmann je 2, Yannick van Kessel, Andreas Peters und Dirk Ziemke je 1

Sommerferien ! Hallen geschlossen !

Macht nix ! Dann trifft man sich eben zum Lauftraining an der Boisheimer Schule.

 

1.Handballmänner konnten früh den Klassenerhalt sichern

 Stabile Kreisligasaison nach schwachem Start

Die 1.Herren des TVB erwischte es in der Bezirksliga zu Saisonbeginn besonders hart. Mit Stefan Feldt (Schulter) und Leon Kamp (Bandscheibenvorfall)  fielen gleich zwei  in der letzten Spielzeit sehr erfolgreiche Rückraumspieler langfristig aus. Neben Aufbauspieler Nils Hagemann und Lars Dortans verblieb lediglich noch Sven Jansen für den Rückraum, da auch Rückraumalternative Timo Lommen studienbedingt nicht immer zur Verfügung stand.

Nach seinem Studienabschluss hatte es außerdem Abwehrchef Christian Wefers berufsbedingt nach Zwickau verschlagen. Ebenfalls aus Ausbildungsgründen musste John Baude oft wochenlang nach Süddeutschland. So musste Trainer Nils Hagemann in den ersten sechs Spielen bereits zwanzig verschiedene Spieler einsetzen.

Trotz dieser misslichen Lage hätte das Team jedoch in den ersten Begegnungen mit etwas mehr Konzentration durchaus den einen oder anderen Sieg einfahren können. Stattdessen fand man sich nach neun Spieltagen kurz vor Weihnachten mit 2:16 Punkten und nur einem Sieg Anfang Dezember auf einem Abstiegsplatz wieder.

Den Umschwung leitete dann der unerwartete Erfolg beim Tabellenfünften Turnklub Krefeld ein, obwohl auch dort wieder nur eine Rumpftruppe zur Verfügung stand. Dank einer kämpferisch starken Leistung, einer grandiosen Schlussphase und mit einem großartigen Jan-Robin Nelissen als Rückhalt im Tor setzten sich die Boisheimer Männer am Schluss mit 24:22 durch. Zum Matchwinner avancierte dabei unser „Bodenseebomber“ Simon Breidenbach, der aber auf Grund seines Studiums in Süddeutschland dem Team leider nur in drei Saisonspielen zur Verfügung stand.

Diesem Sieg folgte nun eine Serie, in der das Team sechs Spiele ungeschlagen blieb und 11:1 Punkt einfuhr. Diese Erfolgsserie war auch der Verdienst einer konsequenten Abwehrarbeit. Schwerstarbeiter in dieser kompakten Deckungsformation waren dabei neben dem schon früh in der Saison aus der 2.Mannschaften hochgezogenen  „Oldie“ Markus Jansen vor allen Dingen Max Breidenbach und Nils van Kessel. Auch die beiden Keeper Lukas Stöcker und Jan-Robin Nelissen zeigten sich in bestechender Form und so war bei 13:17 Punkten nach dem 15.Spieltag in dieser Saison der Abstieg schon früh kein Thema mehr.

Leider gab es auch in der Rückrunde viele Ausfälle. Diesmal erwischte es mit Sven Janssen (acht Spiele Pause wegen Knieverletzung) und John Baude (Bänderdehnung im Fuß) in erster Linie die Tempoabteilung des TVB.  Zudem fielen auch Leon Kamp, Timo Lommen, Lars Dortans und Max Breidenbach krankheitsbedingt an manchen Spieltagen aus.

Durch den Zugang von Adrian Feger (früher SG Dülken) wurde die personelle Situation ein wenig entschärft, so dass man die Endphase der Saison ziemlich ausgeglichen gestalten konnte und das Team in der Endtabelle mit 22:30 Punkten und 605:639 Toren schließlich noch den 9.Platz belegen konnte.

Saisonhöhepunkte waren ohne Zweifel die beiden überzeugenden Siege gegen die Dauerrivalen der Reserve des TV Lobberich – jeweils zu Ende von Hin- und Rückrunde. Besonders das letzte Saisonspiel, wo man die Lobbericher beim 32:23-Sieg regelrecht aus der Halle fegte, zeigte das Potential, das in der Truppe steckt.

Torschützenliste: Lars Dortans (104 Tore/ 23 Spiele), Nils Hagemann (96/25), Max Breidenbach (72/19), Sven Janssen (74/16), John Baude(71/20), Timo Lommen (48/18), Philipp Klöfers (37/23), Nils van Kessel (28/17), Leon Kamp (20/11), Markus Jansen (14/18), Simon Breidenbach (11/3), Simon Borg (5/11), Christopher Bohnen (6/7), Stefan Feldt (4/7), Adrian Feger (4/7), Yannick van Kessel (3/3), Justin Lankes (3/3), Jan Adrians (2/2), Christian Schrörs (1/1), Stefan Hinzmann (1/1)

Außerdem spielten die Torhüter Lukas Stöcker (25 Spiele), Jan-Robin Nelissen (15) und Christoph Hammes (1), zwei Einsätze hatte Christian Wefers, je einen Dirk Ziemke, Thomas Hinzmann, Andreas Peters, Bernd Notz, Thomas Slaats und Roman Polleichtner.

Es stellt sich nun die Frage, wie es mit dem Team in der nächsten Saison weitergeht. Einige Spieler wollen aus privaten Gründen kürzer treten, andere zieht es studien- bzw. ausbildungsbedingt oder nach erfolgreichem Studienabschluss in andere Teile unserer Republik. Zugänge sind leider im Augenblick auch nicht in Sicht. Das Gesicht der Boisheimer Bezirksligamänner wird sich auf jeden Fall ändern.

2.Handballmänner in der Kreisliga A chancenlos

Zu Beginn der Saison hatte sich das Team der 2.Männermannschaft des TVB, das in der Vorsaison souverän in die Kreisliga A aufgestiegen war, leider entscheidend verändert.  Mit Oli Cohn fiel der Rekordtorschütze der Aufstiegssaison für die komplette Spielzeit aus, Rückraumspieler Christian Schroers  und Kreisläufer und Tempomacher Justin Lankes wirkten berufs-. und studienbedingt ebenfalls nur in wenigen Spielen mit.

Roman Polleichtner trat aus persönlichen Gründen ein wenig kürzer und Abwehrchef Markus Jansen, der sich in der 2. auch zu einem guten Aufbauspieler entwickelt hatte, musste schon nach wenigen Spieltagen aus Personalgründen in das 1.Männerteam wechseln.

Einige weitere Spieler aus dem Aufstiegsteam standen ebenfalls aus diversen Gründen zeitweise nicht zur Verfügung oder mussten an manchen Spieltagen in der 1.Mannschaft aushelfen.

Die jeweilige Resttruppe gab ihr Bestes, um jede Woche ein spielfähiges Team „auf die Platte“ zu bekommen und die Niederlagen im erträglichen Rahmen zu halten, aber die Kreisliga A war trotz des großen Einsatzes aller Aktiven einfach eine Nummer zu hoch. Sieglos stiegen die Boisheimer am Saisonende ab.

Es ist den Spielern hoch anzurechnen, dass sie unter diesen Voraussetzungen die Spielzeit ordnungsgemäß zu Ende gebracht haben, und alle Beteiligten hoffen,  in der nächsten Saison in der Kreisliga B einen neuen Anlauf nehmen zu können.