Nach der klaren 13:28 Niederlage beim souveränen Meister TV Schiefbahn war Chef-Coach Nils Hagemann froh, dass diese anstrengende Saison endlich ihr Ende gefunden hatte. Es war zeitweise ein gewaltiger Kraftakt, den die Boisheimer B-Jugendlichen als jüngstes Team in der Kreisklasse hinter sich bringen musste.

Sie taten es jedoch mit Bravour, entwickelten sich in der zurückliegenden Spielzeit technisch und taktisch stetig weiter und sie konnten schließlich 10 ihrer 22 Begegnungen für sich entscheiden. Am ende sprang ein vorher wohl nicht zu erwartenden 7.Tabellenplatz heraus.

Die Boisheimer Jungen brachten Leistungen, auf die das Trainergespann Nils und Nils (van Kessel) in der nächsten Saison aufbauen kann.

Im Gegensatz zum vergangenen Sommer, als mit Felix Optendrenk und Simon Breidenbach zwei absolute Leistungsträger zu Nachbarvereinen wechselten, wird der Stamm wohl mit allen Spielern der Jahrgänge 95, 96 und 97 im September in die neue Saison gehen. Das ist besonders bemerkenswert, weil es schon während der Saison den einen oder anderen Abwerbeversuch durch größere und höherklassige Nachbarvereine gegeben hatte.

Lediglich die Spieler des Jahrgangs 94 werden aus Altersgründen nicht mehr im Team spielen können. Die für diese Saison reaktivierten Benedikt Holtermann und Justin Lankes und der Newcomer Markus Ewald werden mit Doppelspielrecht in der neuformierten 2.Männermannschaft eingesetzt.

Der Rest des Teams wurde für die nächste Spielzeit in der Kreisliga gemeldet. Mit dem starken Torwart-Duo Enrigue Fernandez-Santana und Jan-Robin Nellessen als Rückhalt hinter der Abwehr strebt Chef-Coach Nils einen Mittelplatz an, was im Rückblick auf die vergangene Saison ein durchaus realistische Ziel ist.