Auch wenn die Volleyballer des TVB in der letzten Saison wieder zwei Mannschaften ins Meisterschaftsrennen der Mixed-Ligen des Kreises Krefeld/Viersen schicken konnten, steht nach wie vor in allen Volleyballgruppen der Spaß am Spiel im Vordergrund.
Seit nunmehr fast 15 Jahren spielt die Mixed-1-Mannschaft kontinuierlich in den oberen Hobby-Ligen eine gute Rolle. Spielertrainer Hubert Dortans hat es die ganzen Jahre immer wieder geschafft, eine konkurrenzfähige Mannschaft auf die Beine zu stellen. Auch die abgelaufene Spielzeit verlief wieder sehr ausgeglichen. Fast jeder Spieltag endete mit einem Sieg und einer Niederlage, schließlich landete das Team auf Platz fünf im Mittelfeld der Tabelle.
Nachdem Hermann Canter aus gesundheitlichen Gründen seinen Rücktritt aus dem Team erklären musste und Jörg Ungerer als Spielertrainer ins Mixed-2-Team gewechselt war, konnte der Kader durch die Zugänge von Ramona Andreas, Markus Wagner, Andreas Jansen und Carsten Herold verjüngt werden. Carsten Herold war vor einigen Jahren ausgezogen, um die Welt des Volleyballs kennen zu lernen und fand nun zur alten Liebe TVB zurück.
Die Mixed-2-Mannschaft besteht größtenteils aus Jugendlichen (außer Jörg) und hat sich im ersten Jahr im Seniorenbereich wacker geschlagen. Auch hier steht der Spaß (und den haben sie) an vorderster Stelle. Dass sie dazu noch wie schon in den vergangenen Jahren als Bodenwischer und Ballholer beim Bundesligaspiel des Moerser SC fungieren durften, war ein ganz besonderes Erlebnis für die jungen TVB-Volleyballer.
Der Donnerstag bleibt beim TVB der Volleyballtag. Zu den beiden etablierten Trainingszeiten der Jugend (18:30-20:00Uhr) und der Mixed-1-Mannschaft (20:00-22:00Uhr) bietet Abteilungsleiter Jörg Ungerer nun auch an diesem Tag für die Kinder der Erich-Kästner-Schule alle zwei Wochen eine Volleyball-AG an (11:30-12.30Uhr).
Mit ihren beiden Teams werden die Volleyballer des TVB sicherlich wieder optimistisch in die neue Saison gehen, wo natürlich trotz allen Ehrgeizes der Spaß am Spiel wieder im Vordergrund stehen wird.