Dritter Aufstieg in vier Jahren

Wie bereits im letzten Turbo angedeutet, konnte unsere 1. Mannschaft vom vermehrten Aufstieg profitieren und in die Kreisliga A aufsteigen. Am Saisonende belegte man mit nur einem Punkt Rückstand auf den Meister TV Krefeld-Oppum einen guten zweiten Tabellenplatz. Der dritte Aufstieg in vier Jahren wurde ausgiebig gefeiert. Da in unserem Handballkreis Krefeld-Grenzland immer mehr Vereine Probleme haben Mannschaften zu stellen, treten einige Mannschaften erst gar nicht an, es werden Spielgemeinschaften gebildet und Mannschaften kurz vor Saisonbeginn oder nach wenigen Spieltagen zurückgezogen. Dadurch wurde die Kreisliga A komplett umstrukturiert. Dementsprechend ist eine Prognose für die laufende Saison sehr schwierig. Das Ziel unserer Mannschaft ist es, sich früh von den Abstiegsplätzen zu entfernen.

Starker Rückhalt - Unsere jungen Keeper Jan-Robin und Lukas

Starker Rückhalt – Unsere jungen Keeper Jan-Robin und Lukas

Der Stamm der Mannschaft ist zusammengeblieben. Die jungen Spieler aus der 2. Mannschaft erhalten Gelegenheiten, sich in regelmäßigen Abständen in der 1. Mannschaft anzubieten. Als externen Neuzugang heißen wir Julian van Kessel (wohnhaft in Bochum) herzlich willkommen zurück beim TV Boisheim. Er darf seit Anfang November wieder für den TVB spielen und wenn seine Zeit es zulässt, versucht er uns so gut er kann zu unterstützen.
Mit dem Start in die neue Saison ist die Mannschaft nicht zufrieden. An den ersten Spieltagen gelang es nicht, mit dem kompletten Kader anzutreten. Verletzungen während der Spiele machten es uns nicht einfacher. Man verlor den Saisonauftakt gegen Treudeutsch Lank deutlich und unterlag beim TSV Kaldenkirchen, einer Mannschaft, die um den Aufstieg mitspielen möchte, mit einem Tor. Mit voller Besetzung hätten wir mehr erreichen können. Nach dem 32:21 Heimerfolg gegen den TV Jahn Bockum folgte am 4. Spieltag erneut eine knappe Niederlage gegen den spielstarken SSV Gartenstadt. Nach mittlerweile neun Spieltagen hat sich an den knappen Spielausgängen nichts geändert. Mit 7:11 Punkten belegt das Team Mitte Dezember den 8. Tabellenplatz.

Ziel muss es nun sein, Fehler im Angriff abzustellen und die richtige Einstellung zu finden, um möglichst viele Punkte einzufahren. Die knappen Spiele haben gezeigt, dass auch in der Kreisliga A einiges möglich ist – darauf gilt es aufzubauen!

Nils Hagemann