Familienfahrt 2016 – nach dem Fußballspiel

TVB-Familienwochenende

Ein  fester Bestandteil des TVB-Jahresprogramms ist die sommerliche Famiienfahrt. Vor einigen Jahren erinnerten sich einige „junge Eltern“ an die traditionellen TVB- Familienfahrten in den 90er Jahren, an denen sie selbst noch als Kinder oder Jugendliche teilgenommen hatten.

Sie beschlossen mit Unterstützung der TVB-Verantwortlichen, diese Tradition wieder aufleben zu lassen. Ging es in den 90ern immer auf den Campingplatz „Het Winkel“ in Winterswijk, fuhr man in den ersten Jahren der Neuauflage an den Wisseler See. Seit einigen Jahren trifft man sich nun aber auf dem Camping „Elfenmeer““ in Herkenbosch. Das ist auch ein sehr schöner Platz und die Anfahrt ist nicht so weit.

An einem Freitag im Juni oder Juli machen sich nun jedes Jahr ca. 70 bis 80 große und kleine Vereinsmitglieder auf den Weg über die Grenze. Dort erwartet sie das Orga-Team, bestehend aus Gabi und Andreas Tichy und einigen freundlichen Helfern, die mit dem von Wolbert Hammes geliehenen Anhänger das sperrigere Equipment (Gemeinschaftszelte, Großgrill, Bierzeltgarnituren etc.) schon zum Platz transportiert haben.

Ein paar Familien haben ihre Wohnwagen mitgebracht, die Zelte werden aufgebaut und gemeinsam werden das Küchenzelt und die vereinseigenen großen Gemeinschaftszelte (für die Kids) aufgestellt und eingerichtet. Dann geht man zum gemütlichen Teil des Abends über. Der Grill wird angeworfen und es gibt ein reichhaltiges Salatbuffet und Leckeres vom Grill. Die Kleinen spielen mit den mitgebrachten Sportgeräten oder erkunden den Campingplatz samt Spielplatz und die Großen widmen sich den Kaltgetränken. Wenn das Wetter mitspielt, kann das schon ein langer und lustiger Abend werden.

Während die ganz „Harten“ gerade erst in ihren Zelten liegen, sind die ersten meist jüngeren Teilnehmer relativ kurze Zeit später schon wieder wach. Die Frühaufsteher richten ein umfangreiches Frühstück mit reichlich Kaffee her. Gegen Mittag geht es dann gruppenweise auf die von Gabi und Andreas traditionell toll geplante Rallye ins angrenzenden Naturschutzgebiet.

Im Sommer 2016 erwartete die Rallyeteilnehmer z.B. an der ersten Station mitten im Wald – zur allgemeinen Erheiterung – doch tatsächlich Obelix (Andreas, ein echt  schöner Obelix). Er erteilte den Auftrag, einen geheimnisvollen Sack am anderen Ufer zu holen. Hierfür musste einer aus der Gruppe über eine Seilkonstruktion einen kleinen Bach überqueren. Im Sack befanden sich Zettel mit Infos aus dem Reich der Gallier. Auf dem weiteren Weg mussten dann jede Menge Aufgaben gelöst (Hinkelsteine werfen etc.) und Fragen beantwortet werden.

Wieder angekommen am Campingplatz gibt es dann am Nachmittag Kaffee und Kuchen. Wenn es das Wetter zulässt, geht es anschließend für einige ins Freibad mit seinen tollen Rutschen. Andere gehen auf den Spielplatz oder spielen Fuß- oder Volleyball. Gegen Abend wird dann wieder ein reichhaltiges Grillbuffet vorbereitet und gut geschmaust.

Im Anschluss gibt es das schon traditionelle Klein-gegen-Groß-Fußballspiel. Bevor der Abend wieder in gemütlicher Runde am Lagerfeuer ausklingt. Wie schon angedeutet, muss an einem solchen Outdoor-Wochenende das Wetter einigermaßen mitspielen. Besonders beim Camp-Abbau, der nach dem ausgiebigen   Sonntagsfrühstück erfolgt, sollte es natürlich möglichst trocken sein.

Da die TVB-Reisegruppe 2017 leider nicht viel Glück mit dem Wetter hatte, sind die Bilder in diesem Bericht (wegen der besseren Optik) aus dem vergangenen Jahr.