Die Spieler der 2 Mannschaft

Kontinuität in der Tischtennisabteilung

von Karl Metten

Die Tischtennisabteilung des TVB ging auch in der abgelaufenen Saison 2017/2018 mit vier Mannschaften an den Start. Die 1.Herren und 1.Senioren spielen auf Bezirksebene, die 2.Herren als Aufsteiger in der Kreisliga und die 2.Senioren spielen in der höchsten Liga auf Kreisebene.

Die Ergebnisse nach den Aufstiegen in der letzten Saison hatte man vorausgeahnt. Die Erste hatte bereits die entscheidenden Spiele in der Hinrunde gewonnen, so dass man mit dem Abstieg am Ende nichts zu tun hatte. Ausschlaggebend war die Ausgeglichenheit der Mannschaft und in wichtigen Spielen das Antreten in Bestbesetzung. Die 1.Senioren – alle eingesetzten Spieler müssen über 40 Jahre sein – belegten den 5. Platz.

Die Reserve um Mannschaftskapitän Max Herbrand war im Nachgang in die Kreisliga aufgestiegen, da andere Mannschaften den Aufstieg nicht realisieren wollten. Der direkte Abstieg war leider nicht zu vermeiden. Das Spielniveau in diesem Jahr war so stark, dass sogar die Erste in dieser Klasse wahrscheinlich auch mehrere Spiele verloren hätte. Zusätzlich kam der Umstand hinzu, dass man in keiner Begegnung in Bestbesetzung antreten konnte. Man hatte aber mehr erwartet als  22 Niederlagen. In der nächsten Saison sollten die Erfolgserlebnisse sich auch bei den 2.Herren wieder einstellen..

Erfolgreich schnitt die 2. Seniorenmannschaft um Teamkapitän Bernd Jansen ab. Sie belegte in der Abschlusstabelle den 2. Platz. Ob man in der nächsten Saison höher meldet, entscheidet die Mannschaft Mitte Juni.

Karl Metten

Max Herbrand

Bernd Jansen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Kreismeisterschaften, die diese Saison der TTC Waldniel souverän ausrichtete, wurden nur von Wolfgang Gölitz und Karl Metten besucht. In der Senioren 60er Klasse belegten sie im Doppel den 1. Platz. Im Einzel wurde Karl Kreismeister und Wolfgang Dritter. Sie qualifizierten sich für die Bezirksmeisterschaften. In Erkelenz erreichte man dann in der Doppelkonkurrenz den 3. Rang. Im Einzel wurde Karl Vizebezirksmeister, so dass er sich für die Westdeutschen in Gütersloh qualifizierte. Dort belegte er in seiner Gruppe den dritten Rang, so dass er nicht in die Hauptrunde einziehen konnte. In der nächsten Saison wird in dieser Altersklasse ein neuer Anlauf genommen.