Während die 2.Herrenmannschaft des TVB spielfrei war, gab es für die erste Herrnvertretung auch aufgrund erneuter Personalprobleme eine glatte 21:28 Niederlage gegen Adler Königshof 4. Die Boisheimer Damen hingegen konnten in einer spannenden Begegnung ihre Spitzenposition in der Kreisliga A durch einen 17:14 Erfolg gegen den Hülser SV festigen.  (siehe Handball – Frauen aktuell)

TV Boisheim 1 – Adler Königshof 4  21:28

Im dritten Saisonspiel hatten die Boisheimer Männer wieder große Personalprobleme. Neben den schon vorher bekannten Ausfällen von Sven Janssen, Timo Lommen und Nils van Kessel (berufs- oder urlaubsbedingt) mussten kurz vor dem Spiel auch noch Markus Jansen und Leon Kamp krankheitsbedingt absagen. Aus der 2.Mannschaft rückten dafür  Jan Adrians und Simon Borg nach.

Gegen die routinierten Königshofer konnte die Boisheimer Rumpftruppe in der ersten Halbzeit jedoch noch recht gut mithalten. Das Unentschieden von 12:12 zur Halbzeit war aber auch der Tatsache zuzuschreiben, dass die Krefelder bei einigen Pfosten- und Lattentreffern viel Pech hatten. Im Angriff konnten die Boisheimer hingegen einige Tempogegenstöße durch John Baude und Jan Adrians erfolgreich abschließen.

Nach der Halbzeit erfolgte jedoch der Einbruch. Da man in der 1.Hälfte über weite Strecken mit der ersten Sechs durchspielen mussten, ließ die Konzentration vor allen Dingen im Torabschluss nach. Der durch eine Grippe ebenfalls geschwächte Spielertrainer Nils Hagemann ließ zu Beginn der 2.Hälfte einige hochwertige Chancen aus. Ebenso erging es  Rückraumspieler Lars Dortans. Lediglich Stefan Feldt erreichte in etwa seine Normalform.

Aus den vielen Fehlwürfen der TVB Männer ergaben sich immer wieder Tempomöglichkeiten für den Gegner, der seinen Vorsprung bis zur 48.Spielminute auf neun Tore (16:25) ausbauen konnte. Keeper Rico Mühlenbruch konnte einem in dieser Phase nur Leid tun. Durch eine starke Schlussviertelstunde mit vielen guten Paraden konnte Rico dazu beitragen, die Niederlage  in erträglichen Grenzen halten, sodass am Ende ein 21:28 auf dem Spielbericht stand.

Trotz der Personalprobleme wäre auch in diesem Spiel bei einer besseren Chancenverwertung mehr drin gewesen. Es bleibt zu hoffen, dass die Boisheimer Spieler die Quote ihrer erfolgreichen Torabschlüsse entscheidend steigern können, um in den nächsten Begegnungen wieder Siege einzufahren.

Torschützen: Stefan Feldt 5,  John Baude und Jan Adrians je 4, Adrian Feger und Lars Dortans je 3, Simon Borg und Philipp Klöfers je 1