Nach dem verpatzten Saisonbeginn mit 2:16 Punkten und nur einem Sieg in den ersten neun Spielen ließen die 1.Handballmänner des TVB nun eine Serie folgen, in der man sechs Spiele ungeschlagen blieb und 11:1 Punkt einfuhr. Mit 13:17 Punkten liegt die Truppe nun auf dem 7.Tabellenplatz und der Abstieg scheint in dieser Spielzeit kein Thema mehr zu sein.

Knieverletzung: Sven Janssen

Bänderdehnung: John Baude

Und das obwohl die Mannschaft auch weiterhin mit vielen Ausfällen zu kämpfen hat. Neben dem Dauerverletzten Stefan Feldt erwischte es in den letzten Spielen mit Sven Janssen (Knieverletzung – Ausfall für den Rest der Saison) und John Baude (Bänderdehnung im Fuß) in erster Linie die Tempoabteilung des TVB.  Zudem fielen auch Leon Kamp, Timo Lommen, Lars Dortans und Max Breidenbach krankheitsbedingt an manchen Spieltagen aus.

Die augenblickliche Erfolgsserie ist auch der Verdienst einer konsequenten Abwehrarbeit. Schwerstarbeiter in dieser kompakten Deckungsformation sind dabei Neben „Oldie“ Markus Jansen vor allen Dingen Max Breidenbach und Nils van Kessel. Alles, was da noch durchkommt, ist  oft Beute der beiden Keeper Lukas Stöcker und Jan-Robin Nelissen, die seit Wochen in bestechender Form sind.

11 Tore: Chrissie Bohnen

Auch bei der 2.Männermannschaft gab es im letzten Spiel ein kleines Licht am Ende des Tunnels. Nach einer desolaten Anfangsphase gegen die 3.Mannschaft des TV Oppum mit 1:9 Toren in den ersten zehn Minuten konnte die „Rumpftruppe“ um Stefan Hinzmann die nächsten 50 Minuten ausgeglichen gestalten. 

Das Team überzeugte dabei vor allen Dingen in kämpferischer Hinsicht, so dass es  am Ende eine erträgliche 19:28-Niederlage gab. Dabei war Chrissie Bohnen auf der ungewohnten Rechtsaußenposition mit 11 Treffern der erfolgreichste Schütze. Als „Belohnung“ durfte er sofort danach noch einmal in der ersatzgeschwächten 1.Mannschaft ran, weil dort mit Max Breidenbach ein etatmäßiger Kreisläufer kurzfristig ausgefallen war.