Mit starker Teamleistung zum 3. Saisonsieg

TV Boisheim 1F  – Hülser Sportverein 1F 17:14 (8:7)

von Alicia Verlinden

Ann-Kathrin van Kessel warf  6Tore

Der Spieltag begann mit einer Hiobsbotschaft: Yola ist krank! Ein guter Anlass, unsere neue Rückraumspielerin Julia Heythausen, die unsere Rückraummitte Yola Breidenbach vertreten sollte, und das gesamte Team noch einmal extra einzuschwören. Wir schafften es, mit einer Führung ins Spiel zu starten und konnten unser geplantes Angriffsspiel soweit auf die Platte bringen, dass wir erst in der 18. Minute die Führung kurz aus der Hand geben mussten – die einzige Führung des Hülser SV in diesem Spiel. Doch der starke Teamgeist machte es uns möglich, direkt zum Ausgleich zu kommen und wir legten weiter vor, sodass wir mit einem 8:7 in die wohlverdiente Pause gehen konnten.

Ab der 37. Spielminute lagen wir stets vorne, nur in der 53. wurde es kurz spannend – der Hülser Ausgleichstreffer zum 15:15 wurde jedoch nicht gewertet und wir schafften es somit auf einen Endstand von 17:14. An dieser Stelle muss noch einmal der Teamgeist und die Leistung der gesamten Mannschaft, sowohl im Angriff, als auch in der Abwehr erwähnt werden. Ricarda Mooren, Lea Jansen und Anna von Gehlen glänzten in der Abwehr, Ann-Kathrin van Kessel zeichnete sich durch ihr starkes 1- gegen – 1 aus.

Auch die Bank strahlte eine positive Einstellung und Unterstützung aus, sodass unsere Linksaußen Alicia Verlinden nicht den Mut verlor und das anfängliche Pech beim Abschluss im Positionsspiel und bei den Strafwürfen überwinden konnte. In den gefühlt knappen letzten Spielminuten brachte unsere routinierte und erfahrene Rückraumspielerin Silke Jennen die nötige mentale Ruhe ins Angriffsspiel, Yola Breidenbach behielt auf der Bank den Überblick.

Julia Heythausen zum ersten Mal als Spielmacherin

Besonders freuen wir uns über die Leistungen von Judith Liedtke, die nach der Babypause ihr erstes Saisontor erzielte, sowie über Julia Heythausen, die die schmerzlich vermisste Yola Breidenbach würdig vertrat und sowohl sich selbst, als auch ihre Mitspielerinnen erfolgreich in Szene setzen konnte. Des Weiteren haben wir den Sieg auch unserer Torfrau Ina Hagemann zu verdanken, die unter anderem zwei 7-Meter und einen Nachwurf stark parierte.

Am kommenden Sonntag werden wir versuchen, das positive Mannschaftsgefühl mit zum SC Bayer 05 Uerdingen zu nehmen, unsere Abwehrleistung konstant zu halten, unsere neuen Mitspielerinnen noch besser ins Spiel einzubringen und den Torabschluss weiter zu optimieren, um den ersten Tabellenplatz halten zu können. Das nächste Heimspiel findet am 13.10. um 18:00 in der Ostschule gegen die Damen des Osterather TV statt.

Torschützen: Ann-Kathrin van Kessel (6), Alicia Verlinden (4/2), Lea Jansen (2), Ricarda Mooren (2), Julia Heythausen (2), Judith Liedtke (1)

Ein dickes Dankeschön geht wieder einmal an die zahlreichen Unterstützer des TVB auf der Tribüne!